Aktuell

Reflexion

Die Produktion und der Schaffensprozess des Tanzstückes “Zwischen Traum und Wirklichkeit” verlief reibungslos und hat uns sehr viel Spaß gemacht. Vor allem unsere junge Gasttänzerin Leni Wilke hat uns durch ihre Anwesenheit und ihre engagierte und aufgeschlossene Arbeitsweise beglückt und bereichert.

Die Stimmung während der Proben war sehr harmonisch – nicht nur im musikalischem Sinne. Die Choreographie, die Musik, die Träume, die Klänge, die Texte, die Bewegungen, die Positionen der Kuscheltiere… alles stimmte sich fein aufeinander ein. Diese Atmosphäre entstand auch während der drei Vorstellungen im zauberhaftem Ambiente des alten Saales im Renthof. Die Zuschauerinnen und Zuschauer zeigten uns ihre Begeisterung mit Standing Ovations.

Wir hoffen, dass wir drei das Tanzstück “Zwischen Traum und Wirklichkeit” noch viele Jahrzehnte gemeinsam aufführen werden. Wenn Serja im Alter von 80 Jahren die Hebefiguren mit Leni nicht mehr ausführen kann, werden die Rollen einfach getauscht.

 

pp-7302380-2

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close